Fit Skin Blog

No Secret by Victoria Make Up Interview

No Secret by Victoria ist als Make Up Artist seit Anfang 2018 bei Fit Skin dabei. In einem kurzen Interview erzählt sie etwas mehr zu Ihrer Person und was sie dazu gebracht hat Ihrer Leidenschaft nachzugehen…

Fast wie ein Künstler, zählt Make Up Artist zu den kreativen Berufen. Was denkst du darüber, zählt dein Beruf eher zum Handwerk oder zur Kunst?

Ich glaube fast jeder Beruf in der Beauty Branche hat etwas von beiden Welten. Jemand der das Beste aus einem anderen Menschen herausholen möchte. Jemand der die Bildung von einem kompletten Look, der zur Persönlichkeit der Person passt, unterstützt. Oder Jemand, der einen Fantasy-Look erstellt. Alle Beauty Profis müssen ein spitzes Ohr für Ihre Kunden haben, gutes Analysevermögen und viel Imagination besitzen. „Out of the box“- Denken, Aushaltevermögen und Flexibilität gehören auch dazu. Aber ohne stabiles Handwerk, wird selbst die kreativste Idee nicht umsetzbar. Es gibt natürlich auch die ganz kreativen Visionäre, wenn man nach was ganz „verrücktem“ sucht, dann erlauben so manche Kunden auch den einen oder anderen kleinen handwerklichen Fehler. Wenn es um mich geht, ist Kreativität das linke Bein und Handwerk das rechte Bein. Auf einem steht man unstabil.

Wie oder wo findest du deine Inspiration für neue Looks?

Im Gegensatz zu anderen Menschen ist meine Inspiration meist wenig von extrinsischen Faktoren abhängig. Sprich weniger durch Looks von anderen Menschen, oder durch Gegenstände die ich sehe zum Beispiel. Meine Inspiration kommt von Innen. Wenn es draußen regnet und ich mich traurig fühle, denke ich mir: Was für ein Look würde mir heute Spaß machen, wie könnte ich die Welt etwas heller erscheinen lassen? Oder wenn eine Kundin zu mir kommt und ich sehe, sie ist heute besonders verträumt: Wie kann ich ihren Gefühlen einen Ausdruck durch Make Up verleihen, oder eine bessere Laune einhauchen? Sonst bin ich natürlich immer neugierig was meine Kollegen so machen, schaue mir gerne Bilder von ihren Arbeiten an, aber setzte sie auf meine Weise, mit meinen Techniken, um.

No Secret by Victoria Make Up Happy

Was für ein Make Up machst du denn gerne?

Ich arbeite gerne mit warmen Farben. Aber auch ganz unterschiedlichen, ich mag es vielfältig zu sein. Mir gefällt es keine Standard Lösungen zu haben, sondern wirklich jeden Typ zu analysieren, nicht nur vom Hautzustand oder Gesichtsform etc. sondern auch wirklich ein bisschen einen Einblick in den Charakter der Person zu bekommen. Das Make Up ist nicht dann perfekt wenn ich denke „Wow was für ein innovativer, cooler Look“, sondern wenn ich denke: Meine Kundin zeigt ihr bestes eigenes Ich mit diesem Make Up. Es sieht nicht nur wunderschön aus, sondern sie fühlt sich auch pudelwohl damit.

No Secret by Victoria Make Up

Was zeichnet dich als Make Up Artist aus?

Ich zwinge Menschen nicht in Make-Up Masken. Ich habe keinen „Standart-Look“ für alle. Was ich möchte ist das Beste herausholen, aber die Person soll immer sie selbst bleiben. Außerdem mache ich gerne „Full Face“ Make-Up. Also wirklich komplette Looks, und nicht nur eine Partie. Glamour/Abend Make-Up gefällt mir besonders, weil ich da viel Freiraum habe. Und ich nutze jeden Tag um dazuzulernen. Ich versuche jeden Tag etwas mehr an mir zu arbeiten und im meinem Beruf zu wachsen.

No Secret by Victoria Make Up Mood Board

Wie bist du eigentlich darauf gekommen Make Up Artist zu werden?

Ich wollte einfach nur meine Leidenschaft zum Beruf machen. Seitdem ich klein war, war ich oft wegen meinem Sport, viel auf Wettkämpfen und Bühnenauftritten unterwegs. Da fand ich Bühnen-Make Up schon immer schön. Später habe ich viel an mir selbst rumprobiert und das Resultat war wohl ziemlich gut und ich habe mich mit der Zeit gesteigert. Irgendwann kamen Freundinnen zu mir und haben mich gefragt ob ich Ihnen nicht ihr Make Up machen könnte. Das fand ich spannend, aber es hat mich natürlich auch etwas nervös gemacht, weil gelernt hatte ich das damals ja noch nicht. Also habe ich dann beschlossen eine Ausbildung als Make Up Artist zu machen um alle Techniken und das Handwerk selbst zu erlernen. Manchmal ist es auch so, dass ich einen Menschen sehe und mir denke, wie schön sie ist, aber sie verbirgt es und will es nicht zeigen. Ich habe manchmal so den Drang hinzugehen und zu sagen, hey lass mir helfen der ganzen Welt deine Schönheit sehen zu lassen, verberge sie nicht.

No Secret by Victoria Make Up Hiding

Was hat dir an deiner Ausbildung bei BLUSH HOUR besonders gefallen?

Es war ein super effektiver Mix aus Theorie und Praxis. Alles was wir gelernt haben konnten wir direkt anwenden. Wir haben alle Themen behandelt und sogar Hair Styling gelernt. Besonders gut fand ich auch, dass wir mit den neusten Trends gearbeitet haben und Partner wie L’Oréal und NYX hatten, die sehr inspirierend sind. Verschiedenste Produkte standen uns zur Verfügung sodass wir die richtigen für uns finden konnten.

Blush Hour Make Up  Blush Hour Haloween

Mit welchen Produkten arbeitest du aktuell? 

Coeva Brushes sind mein A und O, MAC, Anastasia Beverly Hills, Urban Decay, NYX, Artdeco, Benefit, Grimace… Wichtig ist für mich in erster Linie die Qualität, aber auch, dass ich viele interessante Looks kreieren kann, Farben die schön sind, zu vielen Looks passen, aber auch die inspirierend sind.

Wir freuen uns auf jeden Fall dich in unserem Team zu haben!

Mehr zu Make Up Services: Hier